Aktuelles

Waffenlieferung ist der falsche Weg

mehr Zivilisten im Nordirak sterben grausam, die Welt überlegt, Waffen zu liefern. Die FDP fordert hingegen einen internationalen Truppeneinsatz unter UN-Mandat und Hilfsgüter für Flüchtlinge.

IS-Terroristen massakrieren Zivilisten im Nordirak, die Weltgemeinschaft diskutiert das Für und Wider von Waffenlieferungen. Den Entschluss der Bundesregierung, den Konflikt weiter aufzurüsten, hält die FDP für falsch. "Niemand weiß, in welche Hände diese Waffen in einer instabilen Region irgendwann geraten", warnte FDP-Chef Christian Lindner im "Welt"-Interview. Die Liberalen fordern stattdessen den Einsatz von internationalen Truppen unter UN-Mandat und Hilfsgüter für die Betroffenen.