Trumps Entscheidung ist Rückschlag für Klimaschutz

Hermann Otto Solms
Hermann Otto Solms
02.06.2017

US-Präsident Donald Trump will aus dem Pariser Klimaabkommen aussteigen. Dieser Rückschlag sei kaum zu kompensieren, verdeutlichte FDP-Präsidiumsmitglied Hermann Otto Solms. "Wenn Umweltministerin Barbara Hendricks oder die grüne Europaabgeordnete Rebekka Harms fordern, dass die Europäer die ausbleibenden CO2-Emissionen der USA ausgleichen sollten, dann ist das an Naivität und mangelndem Realitätssinn kaum zu überbieten", monierte Solms.

Er führte aus, dass "selbst wenn Deutschland künftig völlig CO2-emissionsfrei wirtschaften würde", dies im Weltmaßstab kaum spürbare Auswirkungen auf das Klima habe. "Erfolge bei der Reduzierung der weltweiten Treibhausgas-Emissionen können nur erzielt werden, wenn alle mitmachen - insbesondere auch China und die USA", stellte Solms klar.

Machen Sie neu zur Gewohnheit: Unser Newsletter