Sie sind hier

Digitale Parteiarbeit

Digitale Parteiarbeit

In diesen außergewöhnlichen Zeiten ist politisches Engagement vor Ort besonders wichtig, aber auch besonders herausfordernd. Das gilt umso mehr, als dass ein Großteil der Parteiarbeit auf Grund der Corona-Pandemie digital stattfinden muss: Wir verzichten bis auf Weiteres auf Präsenzveranstaltungen und führen Sitzungen des Präsidiums und des Bundesvorstandes digital mittels Videokonferenzen durch.

Auch den Untergliederungen stehen digitale Mittel zur Verfügung. Zum Beispiel können die Bundesfachausschüsse das Videokonferenz-Tool der Bundespartei nutzen. Der FDP-Bundesverband und das Hans-Dietrich-Genscher-Haus unterstützen ihre Mitstreiter vor Ort mit weiteren digitalen Angeboten  - und haben dafür neue Formate ins Leben gerufen. Außerdem stellen wir hier fortlaufend Hinweise und Tipps für die Fortsetzung der Parteiarbeit vor Ort bereit - inklusive einem „FAQ“ mit häufig gestellten satzungs- und parteienrechtlichen Fragen vor dem Hintergrund des "Coronavirus".

Wir sind fest davon überzeugt, dass wir diese Herausforderung meistern können – mit Ihrer Unterstützung.

 

Wir@FDP – Digital.Partei.Leben

Das neue Format „Wir@FDP – Digital.Partei.Leben“ bietet breit angelegte und wechselnde Hilfestellungen bei technischen, organisatorischen und inhaltlichen Themen. Wechselnde Referentinnen und Referenten stellen interessierten Parteifreundinnen und Parteifreunden im Rahmen einer Videokonferenz jeweils zu einem spezifischen Thema Tipps geben und für Fragen und Hinweise zur Verfügung zu Themen wie u.a. Satzungs- und Parteienrecht, Pressearbeit und Meinungsvielfalt vor Ort, Einsatz von "Meine Freiheit" für die Arbeit vor Ort.

 

Neu@FDP - Digitaler Neumitgliedertreff der Freien Demokraten

Dieses Format richtet sich an Neumitglieder, die sich mit dem Bundesgeschäftsführer Michael Zimmermann über aktuelle Entwicklungen und allgemeine Fragen der Parteiarbeit austauschen können. Dieses Angebot verstehen wir Freie Demokraten als zusätzlich zu den zahlreichen und besonders wichtigen Angeboten für Neumitglieder, die von den Landes-, Bezirks-, Kreis- und Ortsverbänden organisiert werden. Der jeweils nächste Termin von „Neu@FDP“ sowie die Möglichkeit zur Anmeldung wird allen Neumitgliedern rechtzeitig bekanntgegeben.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Mut@FDP - Konzepte in Krisenzeiten

Mit unserem neuen Format Mut@FDP wollen wir die nächsten Tage und Wochen nutzen, um Mut zu machen, wir wollen Denkanstöße liefern und Diskussionen anregen. Wir wollen damit eine offene Ideenkultur etablieren und neue Antworten zu aktuellen Themenkomplexen unter Einbeziehung von Experten, Interessierten und Betroffenen entwickeln. Unsere Präsidiumsmitgliederim Rahmen der digitalen Webtalk-Serie gemeinsam mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Kultur über Konzepte in Krisenzeiten. Bei den ersten Veranstaltungen traf Linda Teuteberg auf den früheren Verfassungsrichter Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio, die stellvertretende Bundesvorsitzende Katja Suding sprach mit Neumitglied Harald Christ. Am Montag, 27.04. folgt ein Austausch zwischen FDP-Chef Christian Lindner und Prof. Dr. Michael Hüther. Am Donnerstag, 30.04., diskutieren FDP-Präsidiumsmitglied Michael Theurer und Sarna Röser, Bundesvorsitzende der Jungen Unternehmer, über Wirtschaft im Krisenmodus.

An dieser Stelle halten wir Sie auf dem Laufenden über die kommenden Termine unserer digitalen Gesprächsrunde in Zeiten von Corona.

Informationen zur Parteiarbeit in Zeiten von Corona

Unser Ziel: Den Modernisierungsprozess für die digitale Parteiarbeit insbesondere auch vor dem Hintergrund der aktuellen Krisenlage weiter vorantreiben und die Möglichkeiten der digitalen Zusammenarbeit ausbauen.

Wir haben eine Reihe von Informationen und Tipps zusammengestellt, die Ihnen bei Ihrer Arbeit vor Ort nützlich sein sollen. So hat das Hans-Dietrich-Genscher-Haus ein "FAQ" zu satzungs- und parteienrechtlichen Fragen rund um die Parteiarbeit vor dem Hintergrund des Coronavirus erarbeitet. Darin ist unter anderem festgehalten, wie mit Parteitagen zu verfahren ist, wie es sich mit Kreismitgliederversammlungen und Vorstandsneuwahlen verhält,  und wie man Vorstandssitzungen auch per Video- oder Telefonkonferenz durchführt. Auf meine-freiheit.de haben wir für Sie alle weiterführenden Informationen bereit gestellt.

 

Meine Freiheit - Die Plattform für digitale Parteiarbeit

Mit meine freiheit können Sie Ihre Parteiarbeit vollständig digital organisieren: Sie können gemeinsam an Anträgen arbeiten, Dokumente austauschen, Inhalte diskutieren, Tagesordnungen und Protokolle an einem zentralen Ort verfügbar machen, Aufgaben zuweisen und Aktionen planen.

Um Sie bei der Digitalisierung Ihrer Arbeit in Fachausschüssen und in den Verbänden vor Ort noch besser zu unterstützen, haben wir meine freiheit weiterentwickelt. Mit den beiden Angeboten „Digitaler Fachausschuss“ und „Digitaler Verband“ lassen sich Standarddokumente wie Tagesordnungen, Protokolle, Anträge, Positionspapiere und Pressemitteilungen mit wenigen Klicks über digitale Vorlagen erstellen, verwalten und datenschutzkonform teilen. Das spart Ihnen Zeit und Mühe.

Sie wollen künftig digitaler arbeiten? Dann loggen Sie sich in meine freiheit ein und gründen Sie in fünf einfachen Schritten Ihren digitalen Fachausschuss oder Verband.

Sie wollen sich erstmal anschauen, wie Ihr neuer digitaler Arbeitsraum aussehen könnte? In unseren beiden Musterverbänden FDP Fachausschuss Freiheit und FDP KV Freiheitshausen demonstrieren wir die digitalen Vorlagen und geben Anregungen, wie Sie Ihre Arbeit effizient gestalten und systematisch dokumentieren können.

Bitte beachten Sie: Um Zugang zum exklusiven Mitgliederbereich "FDP intern" in meine-freiheit.de zu erhalten, müssen Sie als FDP-Mitglied verifiziert sein.