Dr. Stephanie Krisper

Abgeordnete der NEOS im Nationalrat

geb. 1980 in Wien

Neben einem Studium der Rechtswissenschaften und erfolgreicher Promotion 2012, erlangte Dr. Stephanie Krisper 2004 den European Master of Human Rights and Democratization am European Centre for Human Rights and Democratization in Venedig. In den Jahren 2009 bis 2012 übernahm sie die Koordination der Kommissionen II und III des Menschenrechtsbeirats. Ein Jahr später wurde Sie Koordinatorin der Kommission V der Volksanwaltschaft als Nationaler Präventionsmechanismus gegen Folter in Wien. 2012 trat Dr. Stephanie Krisper den NEOS bei. Bis zu Ihrem Einzug als Abgeordnete in den Nationalrat der Republik Österreich 2017 arbeitete Sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ludwig-Boltzmann-Institut für Menschenrechte.

Stephanie Krisper