12.01.2016

LAMBSDORFF: In Gedanken bei den Opfern von Istanbul

Berlin. Zum Terroranschlag in Istanbul erklärt das FDP-Präsidiumsmitglied und Vizepräsident des Europäischen Parlaments ALEXANDER GRAF LAMBSDORFF:

„Der Anschlag in Istanbul ist ein feiger Terrorakt gegen unschuldige Menschen. Unsere Gedanken sind bei allen Opfern und Verletzten des Anschlags sowie ihren Angehörigen. Die Freien Demokraten drücken dem türkischen Volk ihr tief empfundenes Beileid aus. Der schreckliche Anschlag zeigt, dass die Befriedung Syriens und des Nordiraks oberste Priorität haben muss, um endlich aus der regionalen Gewaltspirale herauszukommen. IS ist in einem Machtvakuum stark geworden, das dringend wieder mit funktionierenden politischen Strukturen gefüllt werden muss. Dabei stehen wir unserem Verbündeten Türkei in Solidarität bei. EU, Nato und die Türkei dürfen nicht zulassen, dass Terrorismus ungehindert Schrecken verbreiten kann.“

Alexander Graf Lambsdorff reist morgen nach Istanbul, um mit türkischen, europäischen und amerikanischen Experten über die Entwicklung des Landes zu debattieren.