Nie gab es mehr zu tun.

Doppelte Staatsangehörigkeit

Dazu aus dem Wahlprogramm 2021:

Wir Freie Demokraten wollen, dass Menschen grundsätzlich eine doppelte Staatsangehörigkeit besitzen können; allerdings bis maximal durch die Enkelinnen und Enkel der Ersteingebürgerten. Dies soll nicht gelten, wenn die zweite Staatsangehörigkeit die eines Mitgliedstaates der EU ist oder wenn es nicht zumutbar ist, ohne rechtliche oder wirtschaftliche Nachteile auf sie zu verzichten.

Grundsätzlich sollen alle Herkunftsländer außerhalb der EU im Staatsangehörigkeitsrecht gleichbehandelt werden. Personen, die ihre zweite Staatsangehörigkeit aus rechtlichen Gründen nicht ablegen können, müssen ihre deutsche Staatsbürgerschaft ebenfalls behalten oder sie erwerben können. Einwanderinnen und Einwanderer müssen zu deutschen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern werden können, ohne ihre Wurzeln und etwa Eigentum in ihrem Herkunftsland aufgeben zu müssen.

  • Einwanderung
  • Integration

Deutschland ist ein Einwanderungsland. Wie alle klassischen Einwanderungsländer braucht es daher klare Regeln für Einwanderung nach eigenen Interessen, gebündelt in einem Einwanderungsgesetzbuch. Zugleich gilt es, die humanitären Verpflichtungen gegenüber Schutzbedürftigen zu erfüllen. Wir wollen Humanität und Ordnung miteinander verbinden. Wir Freie Demokraten wollen ein Einwanderungsrecht aus einem Guss in Form eines zusammenhängenden Einwanderungsgesetzbuches schaffen.

Mehr zum Thema Einwanderung

Integration ist der Schlüssel, um aktiver Teil unserer Gesellschaft zu werden. Sprache, Bildung und die Orientierung am Grundgesetz sind dabei zentrale Faktoren. Wir Freie Demokraten wollen mit passenden Angeboten Chancen eröffnen und Hürden abbauen – ebenso fordern wir ein klares Bekenntnis zu unseren demokratischen Werten. 

Mehr zum Thema Integration