Freie Demokraten sind bereit für 2018

3K17
In 2017 stand das Superwahljahr im Fokus
06.01.2018

Es ist wieder soweit: Die Freien Demokraten eröffnen heute traditionell das neue politische Jahr mit dem Dreikönigstreffen in Stuttgart. Stand der Jahresauftakt im vergangenen Jahr noch ganz im Zeichen der Bundestagswahl, wollen die Freien Demokraten in diesem Jahr den nötigen Rückenwind für die anstehenden Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein, sowie für die Landtagswahlen in Bayern und Hessen erzeugen. Denn: Der Weg zurück in die politische Mitte ist noch nicht zu Ende! Wer nicht dabei ist, kann die Reden im Stream hier verfolgen!

Mit von der Partie im Opernhaus sind FDP-Chef Christian Lindner, Generalsekretärin Nicola Beer, FDP-Landeschef Michael Theurer sowie FDP-Landtagsfraktionschef Hans-Ulrich Rülke.

Im vergangenen Jahr bildete das Dreikönigstreffen der FDP den Auftakt zum Superwahljahr 2017. Die deutsche Presse blickte deswegen gespannt auf das Staatstheater in Stuttgart. In der Berliner Morgenpost schrieb Julia Emmerich über den Endspurt der Freien Demokraten zur Bundestagswahl im Herbst. "In den letzten Wochen sah es recht gut aus für die Liberalen. So gut, dass die ersten schon vor 'Übermut' warnen – und vor alten Mustern: Postenverteilung statt Wahlkampf", berichtete Emmerich. Immerhin liege die FDP in bundesweiten Umfragen seit Monaten stabil zwischen fünf und sieben Prozent, der Wiedereinzug in den Bundestag gelte derzeit als realistisch.

Hier finden Sie alle Infos zum diesjährigen Dreikönigstreffen.

Hintergrund

Seit dem 6. Januar 1866 versammeln sich die Freien Demokraten am Dreikönigstag in Stuttgart. Aus dem zunächst regionalen Treffen demokratischer Volksvereine zur ersten Landesvertretertagung ist heute eine bundesweit beachtete politische Großveranstaltung geworden, eine Kundgebung, die unter den Parteien in Deutschland ihresgleichen sucht.

Machen Sie neu zur Gewohnheit: Unser Newsletter