Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich. Auch Väter.

Eine Trennung ist für keinen der Betroffenen leicht. Besonders nicht, wenn Kinder im Spiel sind. Für Väter kommt dann erschwerend hinzu, dass sie noch immer viel zu oft automatisch benachteiligt werden, wenn es beispielsweise um das Sorgerecht geht. Die Gleichheit vor dem Gesetz ist für uns Freie Demokraten allerdings nicht verhandelbar und das bedeutet, dass Väter und Mütter im Trennungsfall gleichberechtig behandelt werden müssen. Vor allen Dingen gilt: Das Kindeswohl erfordert es, dass beide Eltern ihre Erziehungsrolle übernehmen. Zudem sind wir überzeugt, dass wir nur so den vielfältigen Familienmodellen unserer modernen Gesellschaft gerecht werden können.

Investieren Sie in die Zukunft.