Flaggen, blauer, himmel

Außen- und Sicherheitspolitik

Durch Globalisierung und Digitalisierung sind Staaten heute vernetzter denn je. Dies eröffnet große Chancen für Frieden und Wohlstand. Freier Handel zwischen Staaten ermöglicht zum Beispiel günstigere Produkte und neue Absatzmärkte für Unternehmen. Gleichzeitig gibt es mehr und mehr Herausforderungen, die nur durch globale Lösungen bewältigt werden können. Internationaler Terrorismus, Hunger und Armut, Bürgerkriege, Flüchtlings- und Migrationsbewegungen, die Ordnung der internationalen Finanzmärkte oder die Bekämpfung des Klimawandels sind nur einige Beispiele.

Für uns Freie Demokraten ist Deutschland Teil der westlichen Wertegemeinschaft. Daher treten wir ein für die Stärkung der Beziehungen zu unseren europäischen Partnern, den USA sowie allen Staaten, die sich zu Menschenrechten, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Marktwirtschaft bekennen. Wir setzen auf eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik mit unseren Partnern im Rahmen internationaler Systeme und Gemeinschaften, wie die NATO, die Vereinten Nationen und die Europäische Union, die durch neue Herausforderungen stetig weiterzuentwickeln sind.

Um diese Ziele zu erreichen, wollen wir Freie Demokraten:

  • Eine Rückkehr zu europäischem Recht bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise
  • Eine bessere internationale Abstimmung mit unseren Partnern in der Terrorismusbekämpfung
  • Die Chancen des Freihandelsabkommens mit den USA (TTIP) nutzen, um der Globalisierung Regeln zu geben
  • Notwendige Einsätze der Bundeswehr mit einer klaren politischen Strategie flankieren
  • Eine stärkere Koordination und Integration der nationalen Streitkräfte der Europäischen Union bis hin zur Schaffung einer europäischen Armee