Pressemitteilung

TEUTEBERG: Wir müssen an die Wurzeln des Hasses

Über den Anschlag in Halle.

Zum Terroranschlag von Halle erklärt FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg:

„Der Terroranschlag von Halle hat auch uns Freie Demokraten erschüttert. Wir sind mit unseren Gedanken, und ich bin in meinen Gebeten, bei den Opfern und ihren Angehörigen. Die abscheuliche Tat zeigt, dass es in Deutschland einen extrem gewaltbereiten Antisemitismus gibt. Diese auch rassistisch motivierte Tat zeigt erneut das Ausmaß rechtsextremer Gefährdung. Wir müssen jetzt alles dafür tun, um solche Vorfälle nach Kräften zu verhindern. Denn nicht die Stärke der Türen einer Synagoge darf darüber entscheiden, ob Juden in Deutschland geschützt sind. Neben der Frage nach besseren Sicherheitskonzepten müssen wir uns dabei stärker denn je der Aufgabe widmen, menschenverachtende Ideologie, Hetze, Propaganda und Indoktrination in unserer Gesellschaft und vor allem im Internet zu bekämpfen. Wir müssen an die Wurzeln des Hasses. Wie wir dieses Ziel erreichen, darüber wird in den kommenden Tagen zu reden sein. Für den Augenblick aber gehört unsere ganze Anteilnahme den Opfern der Tat.“

Zur Übersicht Pressemitteilungen