Wahlprüfsteine von "PROLAHN e. V."

Fragen:

1. Wird sich Ihre Partei für den Erhalt der Lahn als schiffbare Bundeswasserstraße einsetzen, so dass auch weiterhin Personenschifffahrt und motorisierte Freizeitschifffahrt möglich bleibt?

Wir Feie Demokraten haben uns auf kommunaler Ebene, in den beiden Anrainerländern Hessen und Rheinland-Pfalz und auf Bundesebene, immer für den Erhalt des Status der Lahn als Bundeswasserstraße eingesetzt. Die kürzlich erfolgte Medienberichterstattung zum Status der Lahn machen in dieser Frage Mut. Wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, dass die Lahn Bundeswasserstraße bleibt und damit auch weiterhin Personenschifffahrt und Freizeitschifffahrt möglich bleibt.

2. Ist Ihre Partei bereit, die geplanten Maßnahmen („Wasserrahmenrichtlinie" (WRRL), „Blaues Band" der EU, und das Umweltprojekt „Projekt Living-Lahn") zu stoppen, wenn erkennbar wird, dass dies das Aus für die Personen- und motorisierte Freizeitschifffahrt bzw. den Wassersport auf der Lahn bedeutet?

Wir Freie Demokraten sind der Überzeugung, dass Umwelt- und Naturschutz nicht dazu benutzt werden dürfen, die Menschen von der Natur auszusperren. Denn gerade wenn man Menschen für ihre Umwelt begeistern will, müssen sie die Schönheit persönlich erfahren können. Insofern sind wir der Meinung, dass alle Maßnahmen die im Rahmen der abgefragten Projekte vorgenommen werden, nicht das Aus für die Nutzung der Lahn als Wassersport- oder Freizeit-aktivität bedeuten dürfen. Wir beobachten auf allen Ebenen diese Entwicklung sehr genau. Im Kreistag Limburg-Weilburg waren es beispielsweise wir Freie Demokraten, die das Thema „Living-Lahn“ aufgegriffen und kritisch begleitet haben. Diese Arbeit werden wir fortsetzen und stehen als Ansprechpartner auf kommunaler, Landes- und Bundesebene gerne zur Verfügung.

zur Übersicht der Wahlprüfsteine