Wahlprüfsteine von "Bundesverband selbstständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter (bbh)"

Fragen:

1. Setzt sich Ihre Partei für mehr Wettbewerbsfreiheit ein? JA oder NEIN?

JA

2. Setzt sich Ihre Partei auch im Bereich der Buchhaltungsdienstleistungen für mehr Wettbewerb ein? JA oder NEIN?

JA

3. Die Befugnisse selbstständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter, die im §6 Nr. 4 Steuerberatungsgesetz geregelt sind, sollten der Praxis angepasst werden. Erlaubt werden sollte: a) Die Einrichtung der Buchhaltung JA oder NEIN? Erlaubt werden sollte: b) Die Erstellung der Umsatzsteuervoranmeldung JA oder NEIN?

a) NEIN

b) NEIN

4. Nach §8 Abs. 4 Steuerberatungsgesetz dürfen sich selbstständige Buchhalter und Bilanzbuchhalter auch als solche bezeichnen. Sind Sie dafür, dass sie mit dem Begriff "Buchhaltung" ohne Einschränkung werben dürfen. JA oder NEIN?

NEIN

5. Setzt sich Ihre Partei für eine Liberalisierung des Steuerberatungsgesetzes zugunsten der selbstständigen Buchhalter und Bilanzbuchhalter ein? JA, und zwar mit folgenden Änderungen: oder NEIN, aus folgenden Gründen:

Nein, und zwar aus folgenden Gründen:

Mit dem Steuerberatungsgesetz wird die Berufsfreiheit aus Art. 12 des Grundgesetzes in verfassungsmäßiger Art und Weise eingeschränkt. Eine qualitativ hochwertige und rechtlich einwandfreie Beratung von Steuerpflichtigen ist ein wichtiges Allgemeingut, weil sie der Wahrung der Abwehrrechte gegen Eingriffe des Staates auf der einen Seite und zum anderen der Rechtspflege in steuerrechtlichen Belangen dient. Aus diesem Grund sieht das Gesetz den Einheitsberuf des Steuerberaters vor, der seine Qualifikation praktisch und theoretisch nachweisen muss.

zur Übersicht der Wahlprüfsteine