Sie sind hier

Antragsberatung und Redelisten

So nutzen Sie OpenSlides

Für unseren diesjährigen ordentlichen Bundesparteitag vom 14. bis 16. Mai 2021 nutzen wir erneut das digitale Antrags- und Versammlungssystem OpenSlides.

Auf dieser Seite erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mit OpenSlides Satzungsänderungs- und Sachanträge einreichen, Anträge mitzeichnen, Änderungsanträge stellen und sich auf Redelisten setzen.

Schritt für Schritt: Satzungsänderungsanträge einreichen

  • Loggen Sie sich in OpenSlides mit Ihren Zugangsdaten ein. Diese haben Sie per E-Mail mit dem Betreff "72. Ord. Bundesparteitag: Ihre Zugangsdaten zu OpenSlides" zugeschickt bekommen. Zur Anmeldeseite gelangen Sie hier: https://fdp-bpt2021.openslides.com/login. Es öffnet sich die Startseite. Benötigen Sie Unterstützung beim Anmelden, wenden Sie sich gern an die ganz unten aufgeführten Kontaktpersonen.
  • Klicken Sie im Seitenmenü links auf den Menüpunkt "Anträge". Es öffnet sich die Übersicht aller bisher zugelassenen und vorbehaltlich zugelassenen Anträge, geordnet nach Sachgebieten. Alternativ können Sie sich auch sämtliche Anträge in Listenform anzeigen lassen. Klicken Sie dazu oben rechts auf das Listensymbol (4 horizontale Linien).
  • Um einen neuen Antrag einzureichen, klicken Sie oben rechts auf das Plussymbol "+". Es öffnet sich das Antragsformular.
  • Geben Sie den Titel Ihres Antrags in der Zeile "Titel" ein.
  • Schreiben Sie den Titel Ihres Antrags zusätzlich bitte auch in das Texteditorfeld unterhalb der Titelzeile und formatieren Sie ihn als "Überschrift 1". Klicken Sie dazu im Editormenü ganz links in die erste Schaltfläche mit der Voreinstellung "Absatz", wählen Sie im Dropdown-Menü die Option "Überschriften" und anschließend die Option "Überschrift 1".
  • Befüllen Sie das erste Texteditorfeld mit Ihrem Antragstext. Nutzen Sie zum Formatieren das Texteditormenü.
  • Optional: Befüllen Sie das zweite Texteditorfeld mit Ihrer Antragsbegründung.

  • Ordnen Sie Ihren Antrag anschließend dem Sachgebiet "Satzungsänderungsanträge" zu. Klicken Sie dazu in die Zeile "Sachgebiet" unterhalb der Begründung und wählen Sie die Option "SÄ - Satzungsänderungsanträge" aus.
  • Um Ihren Antrag zu sichern, klicken Sie oben rechts auf "Speichern". Es öffnet sich die Übersichtsseite zu Ihrem Antrag.
  • Im Seitenbereich links wird Ihnen der aktuelle Status des Antrags angezeigt. Dieser lautet zunächst "in Bearbeitung". In diesem Status kann Ihr Antrag ausschließlich von Ihnen selbst und dem Antragsmanagement der Bundesgeschäftsstelle (BGSt) eingesehen werden.
  • Optional: Wollen Sie Ihren Antrag noch einmal bearbeiten, klicken Sie oben rechts auf die drei vertikalen Punkte und wählen Sie die Option "Bearbeiten" aus dem Dropdown-Menü aus. So gelangen Sie zurück in den Bearbeitungsmodus Ihres Satzungsänderungsantrags. Nach dem Bearbeiten klicken Sie oben rechts auf "Speichern". Es öffnet sich wieder die Antragsübersichtsseite.
  • Wichtig: Um Ihren Antrag verbindlich einzureichen, klicken Sie im linken Seitenbereich auf den Statusbutton und setzen Sie den Status auf "eingereicht". Bitte beachten Sie: Nach der Einreichung können Sie Ihren Antrag nicht mehr bearbeiten.
  • Ihr Antrag wird nun vom Antragsmanagement der BGSt auf seine formale Zulässigkeit überprüft. Nach erfolgreicher Überprüfung setzt das Antragsmanagement der BGSt den Status auf "zugelassen". Mit der Zulassung wird Ihr Antrag mit einer Antragsnummer versehen (z.B. SÄ001, SÄ002, SÄ003 etc.) und ist ab sofort für alle Nutzer sicht- und einsehbar.
  • Achtung: 3 Gebietsverbände der zweiten Stufe unterhalb der Landesverbände können, sofern es sich um Kreisverbände (in Berlin: Ortsverbände) handelt, zusammen Anträge zur Behandlung auf dem Bundesparteitag stellen (Satzungsänderungsanträge und Sachanträge). Dies gilt auch für 25 Delegierte. Dazu reicht jeweils ein Kreisverband bzw. ein Delegierter anleitungsgemäß einen Antrag ein. Anschließend steht dieser Antrag dann zur Mitzeichnung durch mindestens 2 weitere Kreisverbände (Berlin: Ortsverbände) bzw. mindestens 24 weitere Delegierte zur Verfügung, siehe Anleitung "Schritt für Schritt: Anträge mitzeichnen".

Schritt für Schritt: Sachanträge einreichen

  • Loggen Sie sich in OpenSlides mit Ihren Zugangsdaten ein. Diese haben Sie per E-Mail mit dem Betreff "72. Ord. Bundesparteitag: Ihre Zugangsdaten zu OpenSlides" zugeschickt bekommen. Zur Anmeldeseite gelangen Sie hier: https://fdp-bpt2021.openslides.com/login. Es öffnet sich die Startseite. Benötigen Sie Unterstützung beim Anmelden, wenden Sie sich gern an die ganz unten aufgeführten Kontaktpersonen.
  • Klicken Sie im Seitenmenü links auf den Menüpunkt "Anträge". Es öffnet sich die Übersicht aller bisher zugelassenen und vorbehaltlich zugelassenen Anträge, geordnet nach Sachgebieten. Alternativ können Sie sich auch sämtliche Anträge in Listenform anzeigen lassen. Klicken Sie dazu oben rechts auf das Listensymbol (4 horizontale Linien).
  • Um einen neuen Antrag einzureichen, klicken Sie oben rechts auf das Plussymbol "+". Es öffnet sich das Antragsformular.
  • Geben Sie den Titel Ihres Antrags in der Zeile "Titel" ein.
  • Schreiben Sie den Titel Ihres Antrags zusätzlich bitte auch in das Texteditorfeld unterhalb der Titelzeile und formatieren Sie ihn als "Überschrift 1". Klicken Sie dazu im Editormenü ganz links in die erste Schaltfläche mit der Voreinstellung "Absatz", wählen Sie im Dropdown-Menü die Option "Überschriften" und anschließend die Option "Überschrift 1". Auf diese Weise ist sichergestellt, dass der Antragstitel Gegenstand von Änderungsanträgen sein kann.
  • Befüllen Sie das erste Texteditorfeld mit Ihrem Antragstext. Nutzen Sie zum Formatieren das Texteditormenü.
  • Optional: Befüllen Sie das zweite Texteditorfeld mit Ihrer Antragsbegründung.

  • Ordnen Sie Ihren Antrag anschließend einem Sachgebiet zu ("Weltbeste Bildung", "Vorankommen durch eigene Leistung", "Selbstbestimmt in allen Lebenslagen" etc.). Klicken Sie dazu in die Zeile "Sachgebiet" unterhalb der Begründung und wählen Sie die passende Option aus. Bitte beachten Sie, dass die Sachgebietszuordnung nachträglich vom Antragsmanagement der Bundesgeschäftsstelle (BGSt) geändert werden kann.
  • Um Ihren Antrag zu sichern, klicken Sie oben rechts auf "Speichern". Es öffnet sich die Übersichtsseite zu Ihrem Antrag. Im Seitenbereich links wird Ihnen der aktuelle Status des Antrags angezeigt. Dieser lautet zunächst "in Bearbeitung". In diesem Status kann Ihr Antrag ausschließlich von Ihnen selbst und dem Antragsmanagement der BGSt eingesehen werden.
  • Optional: Wollen Sie Ihren Antrag noch einmal bearbeiten, klicken Sie oben rechts auf die drei vertikalen Punkte und wählen Sie die Option "Bearbeiten" aus dem Dropdown-Menü aus. So gelangen Sie zurück in den Bearbeitungsmodus Ihres Antrags. Nach dem Bearbeiten klicken Sie oben rechts auf "Speichern". Es öffnet sich wieder die Antragsübersichtsseite.
  • Wichtig: Um Ihren Antrag verbindlich einzureichen, klicken Sie im linken Seitenbereich auf den Statusbutton und setzen Sie den Status auf "eingereicht". Bitte beachten Sie: Nach der Einreichung können Sie Ihren Antrag nicht mehr bearbeiten.
  • Ihr Antrag wird nun vom Antragsmanagement der BGSt auf seine formale Zulässigkeit überprüft. Nach erfolgreicher Überprüfung setzt das Antragsmanagement der BGSt den Status auf "zugelassen". Mit der Zulassung wird Ihr Antrag mit einer Antragsnummer versehen (z.B. A101, A102, A201 etc.) und ist ab sofort für alle Nutzer sicht- und einsehbar.

Schritt für Schritt: Anträge mitzeichnen (Delegiertenanträge, Gebietsverbandsanträge)

OpenSlides ermöglicht eine unkomplizierte digitale Mitzeichnung von Anträgen (gilt sowohl für Satzungsänderungsanträge als auch für Sachanträge), die mehr als einen Antragsteller voraussetzen, wie etwa 25 Delegierte oder drei Gebietsverbände der zweiten Stufe unterhalb der Landesverbände (gemäß Paragraf 11 Abs. 1 der Bundesgeschäftsordnung zur Bundessatzung).

Mit OpenSlides entfällt das aufwendige Sammeln von Unterschriften der Mitzeichner. Insbesondere Delegierte werden dadurch in ihrem Antragsrecht gestärkt.

Bitte beachten Sie: Anträge können zunächst nur im Namen eines Antragstellers eingereicht werden, also von einem Delegierten oder von einem Gebietsverband.

Nach der Einreichung vergibt das Antragsmanagement der Bundesgeschäftsstelle (BGSt) den Status "vorbehaltlich zugelassen". Dieser Status zeigt allen Nutzern an, dass für eine Zulassung des Antrags weitere Mitzeichnungen erforderlich sind.

Eine Mitzeichnung erfolgt über den Button "Unterstützen", der bei vorbehaltlichen Zulassungen automatisch freigeschaltet wird. Jede Unterstützung per Buttonklick kann vom Antragsmanagement der BGSt eindeutig zugeordnet werden und wird als Mitzeichnung gewertet. Ist die erforderliche Mitzeichneranzahl erreicht, werden die Mitzeichner als zusätzliche Antragsteller übernommen und der Antrag mit dem Status "zugelassen" markiert.

Bitte beachten Sie: Die erforderliche Zahl an Mitzeichnern muss bis zum Ende der Antragsfristen im System vorliegen (Satzungsänderungsanträge: 17. Februar 2021, 24:00 Uhr; Sachanträge: 14. April 2021, 24:00 Uhr). Später eingehende Unterstützungserklärungen können nicht berücksichtigt werden.

Wollen Sie einen Antrag mitzeichnen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

    • Loggen Sie sich in OpenSlides mit Ihren Zugangsdaten ein. Diese haben Sie per E-Mail mit dem Betreff "72. Ord. Bundesparteitag: Ihre Zugangsdaten zu OpenSlides" zugeschickt bekommen. Zur Anmeldeseite gelangen Sie hier: https://fdp-bpt2021.openslides.com/login. Es öffnet sich die Startseite. Benötigen Sie Unterstützung beim Anmelden, wenden Sie sich gern an die ganz unten aufgeführten Kontaktpersonen.
    • Klicken Sie im Seitenmenü links auf den Menüpunkt "Anträge". Es öffnet sich die Übersicht aller bisher zugelassenen und vorbehaltlich zugelassenen Anträge, geordnet nach Sachgebieten. Alternativ können Sie sich auch sämtliche Anträge in Listenform anzeigen lassen. Klicken Sie dazu oben rechts auf das Listensymbol (4 horizontale Linien).
    • Wenn Sie vorab um Mitzeichnung gebeten worden sind und bereits wissen, welchen Antrag Sie unterstützen/mitzeichnen wollen, suchen Sie den entsprechenden Antrag, indem Sie ein passendes Suchwort rechts oben in das Suchfeld eingeben. Es werden ihnen automatisch alle passenden Anträge angezeigt. Klicken Sie in den gesuchten Antrag. Es öffnet sich die entsprechende Antragsseite.
    • Wollen Sie sich stattdessen einen Überblick verschaffen, ob und welche Anträge zum aktuellen Zeitpunkt vorbehaltlich zugelassen sind, können Sie sämtliche Anträge nach ihrem Status filtern. Klicken Sie dazu oberhalb der Antragsübersicht auf "Filter", dann auf "Status" und setzen Sie dann ein Häkchen bei "vorbehaltlich zugelassen". Schließen Sie danach das Filtermenü, indem Sie auf die Pfeilspitze (Pfeilrichtung nach rechts) oben links im Filtermenü klicken. Sie erhalten nun eine Übersicht aller Anträge mit dem ausgewählten Status. Klicken Sie in einen der gelisteten Anträge. Es öffnet sich die entsprechende Antragsseite.
    • Klicken Sie links neben dem Antragstext und unterhalb des Antragstellers auf den Button "Unterstützen". Ihre Unterstützung wird vom Antragsmanagement der BGSt als Mitzeichnung gewertet.
    • Sollten Sie Ihre Unterstützung/Mitzeichnung zurückziehen wollen, klicken Sie ein weiteres Mal auf den Button ("Unterstützung zurückziehen"). Bitte beachten Sie, dass eine Unterstützung nicht nach den entsprechenden Antragsfristen zurückgezogen werden kann (Satzungsänderungsanträge: 17. Februar 2021, 24:00 Uhr; Sachanträge: 14. April 2021, 24:00 Uhr).

    Schritt für Schritt: Änderungsanträge stellen

    • Loggen Sie sich in OpenSlides mit Ihren Zugangsdaten ein. Diese haben Sie per E-Mail mit dem Betreff  "72. Ord. Bundesparteitag: Ihre Zugangsdaten zu OpenSlides" zugeschickt bekommen. Zur Anmeldeseite gelangen Sie hier: https://fdp-bpt2021.openslides.com/login. Es öffnet sich die Startseite. Benötigen Sie Unterstützung beim Anmelden, wenden Sie sich gern an die ganz unten aufgeführten Kontaktpersonen.
    • Klicken Sie im Seitenmenü links auf den Menüpunkt "Anträge". Es öffnet sich die Übersicht sämtlicher Anträge, geordnet nach Sachgebieten. Alternativ können Sie sich die Anträge auch in Listenform anzeigen lassen. Klicken Sie dazu oben rechts auf das Listensymbol (4 horizontale Linien).
    • Klicken Sie in einen der gelisteten zugelassenen Anträge, zu dem Sie einen Änderungsantrag stellen wollen. Es öffnet sich die entsprechende Antragsseite.
    • Bitte verschaffen Sie sich auf der Antragsseite zunächst einen Überblick, ob und welche Änderungsanträge bereits vorliegen. Scrollen Sie dazu die Antragsseite nach unten, bis Sie im linken Seitenbereich (Antragsmetadaten) zum Punkt "Änderungsanträge" gelangen. Dort wird Ihnen die Anzahl der vorliegenden Änderungsanträge angezeigt. Setzen Sie ein Häkchen bei "Alle Änderungen anzeigen", um sich sämtliche bisher beantragten Änderungen im Hauptantragstext rechts daneben anzeigen zu lassen. Die Änderungen werden im Änderungsmodus dargestellt. Bitte beachten Sie: Sollten Sie im linken Seitenbereich (Antragsmetadaten) keinen Punkt "Änderungsanträge" finden, so liegen zu diesem Zeitpunkt noch keine Änderungsanträge vor.
    • Um einen Änderungsantrag zu stellen, klicken Sie oben rechts auf das Plussymbol "+".

    • Bei Satzungsänderungsanträgen: Wählen Sie sämtliche Absätze aus, an denen Sie inhaltlich zusammenhängende Änderungen vornehmen möchten. Setzen Sie dazu vor jeden betreffenden Absatz ein Häkchen. Klicken Sie anschließend oben rechts auf "Weiter". Sie gelangen in das Änderungsantragsformular.
    • Bei Sachanträgen: Wählen Sie einen Absatz aus, an dem Sie Änderungen vornehmen möchten, indem Sie ein Häkchen vor den entsprechenden Absatz setzen. Klicken Sie anschließend oben rechts auf "Weiter". Sie gelangen in das Änderungsantragsformular.
    • Ändern Sie den in den Texteditorfeldern bzw. den im Texteditorfeld hinterlegten Originaltext nach Ihren Vorstellungen, so wie Sie das in einem Word-Dokument tun würden: Streichen Sie, fügen Sie ein oder ersetzen Sie Textpassagen oder einzelne Wörter, bis der von Ihnen gewünschte Antragstext im Texteditorfeld steht (so, wie er nach Ihren Vorstellungen im Hauptantrag lauten soll). Klicken Sie anschließend oben rechts auf "Erstellen". Ihr Änderungsantrag ist nun eingereicht und Sie gelangen zur Übersicht Ihres Änderungsantrags. Dort werden Ihnen die beantragten Änderungen im Änderungsmodus angezeigt.
    • Ihr Antrag wird nun vom Antragsmanagement der Bundesgeschäftsstelle (BGSt) auf seine formale Zulässigkeit überprüft. Nach erfolgreicher Überprüfung setzt das Antragsmanagement den Status auf "zugelassen". Mit der Zulassung wird Ihr Antrag mit einer Nummer versehen (z.B. SÄ001_Ä001, L001_Ä001, A101_Ä001 etc.) und ist ab sofort für alle Nutzer sicht- und einsehbar.
    • Sie können von der Ansicht Ihres Änderungsantrags direkt in die Ansicht des Hauptantrags wechseln. Klicken Sie dazu auf die verlinkte Antragsnummer des Hauptantrags unterhalb des Änderungsantragstitels. Sie gelangen zum Hauptantrag. Dort finden Sie im linken Seitenbereich (Metadaten) unter "Änderungsanträge" die Anzahl der bisherigen Änderungsanträge zum Hauptantrag. Per Klick auf den Hyperlink gelangen Sie zur Übersichtsseite aller zum Hauptantrag gehörigen Änderungsanträge.

    Schritt für Schritt: Sich auf Redelisten setzen

    • Achtung: Erst mit Aufruf eines Tagesordnungspunktes bzw. eines Antrags beim Bundesparteitag können Sie sich auf die entsprechende Redeliste setzen (lassen). Vorher sind die Redelisten geschlossen.
    • Loggen Sie sich in OpenSlides mit Ihren Zugangsdaten ein. Diese haben Sie per E-Mail mit dem Betreff  "72. Ord. Bundesparteitag: Ihre Zugangsdaten zu OpenSlides" zugeschickt bekommen. Zur Anmeldeseite gelangen Sie hier: https://fdp-bpt2021.openslides.com/login. Es öffnet sich die Startseite. Benötigen Sie Unterstützung beim Anmelden, wenden Sie sich gern an die ganz unten aufgeführten Kontaktpersonen.
    • Wenn Sie sich zu einem Tagesordnungspunkt auf die Redeliste setzen wollen, klicken Sie im Seitenmenü links auf den Menüpunkt "Tagesordnung". Sie gelangen zur Übersicht aller Tagesordnungspunkte. Zu jedem Tagesordnungspunkt finden Sie ganz rechts das Symbol einer Person mit Schallwellen, die vom Kopf ausgehen. Dies ist das Symbol für die Redeliste.
    • Klicken Sie auf das Redelistensymbol. Es öffnet sich ein neues Fenster. Klicken Sie dort auf den Button "Füge mich hinzu". Sollten Sie Ihren Redewunsch zurückziehen wollen, klicken Sie auf den Button "Entferne mich" und bestätigen Sie mit "Ja".
    • Wenn Sie sich zu einem Antrag auf die Redeliste setzen wollen, klicken Sie im Seitenmenü links auf den Menüpunkt "Anträge". Sie gelangen zur Übersicht aller Anträge. Zu jedem Antrag finden Sie ganz rechts das Symbol einer Person mit Schallwellen, die vom Kopf ausgehen. Dies ist das Symbol für die Redeliste.
    • Klicken Sie auf das Redelistensymbol. Es öffnet sich ein neues Fenster. Klicken Sie dort auf den Button "Füge mich hinzu". Sollten Sie Ihren Redewunsch zurückziehen wollen, klicken Sie auf den Button "Entferne mich" und bestätigen Sie mit "Ja".
    • Wenn Sie beim Bundesparteitag die Antragsberatung auf einer spezifischen Antragsseite verfolgen und sich auf die entsprechende Redeliste setzen wollen, können Sie ebenso den Weg über die drei vertikalen Punkte oben rechts und die Option "Redeliste" gehen.

    Schritt für Schritt: Sich digital zu Wort melden

    Delegierte, die nicht zum Parteitag anreisen und ihre Stimme übertragen haben, haben die Möglichkeit, sich live per Video an der Aussprache zu den Rechenschaftsberichten und an der Antragsberatung zu beteiligen. Dies gilt auch für Mitglieder mit Rederecht gemäß § 13 der Bundessatzung, die nicht physisch am Parteitag teilnehmen.

    Damit tragen wir den coronabedingten Umständen Rechnung, unter denen der Bundesparteitag auch in diesem Jahr stattfinden wird.

    Gehören Sie zur Gruppe der Delegierten und Redeberechtigten, die sich vom Parteitag abgemeldet haben, und wollen Sie sich digital zu Wort melden, dann gehen Sie wie folgt vor:

    • Loggen Sie sich in OpenSlides mit Ihren Zugangsdaten ein. Diese haben Sie per E-Mail mit dem Betreff  "72. Ord. Bundesparteitag: Ihre Zugangsdaten zu OpenSlides" zugeschickt bekommen. Zur Anmeldeseite gelangen Sie hier: https://fdp-bpt2021.openslides.com/login. Es öffnet sich die Startseite. Benötigen Sie Unterstützung beim Anmelden, wenden Sie sich gern an die ganz unten aufgeführten Kontaktpersonen.
    • An den Tagen des Bundesparteitages sehen Sie nach dem Einloggen in OpenSlides rechts unten ein Fenster, in dem der Bundesparteitag live gestreamt wird. 
    • Sie können das Livestream-Fenster minimieren, indem Sie im blauen Balken über dem Livestream die Pfeilspitze nach unten am rechten Balkenrand klicken. Um das Fenster wieder zu vergrößern, klicken Sie auf die Pfeilspitze nach oben.
    • Wollen Sie sich digital zu Wort melden, müssen Sie sich zunächst auf die Redeliste des jeweils aktuell aufgerufenen Tagesordnungspunkts oder Antrags setzen. Klicken Sie dazu auf das Türsymbol links unten neben dem Livestream-Fenster. Sie gelangen automatisch zur jeweils zugehörigen Redeliste.
    • Klicken Sie nun auf den Button "Füge mich hinzu". Damit sind Sie als Rednerin oder Redner auf der Redeliste vermerkt.
    • Klicken Sie nun ein zweites Mal auf das Türsymbol links unten neben dem Livestream-Fenster. Die Verbindung zum Videokonferenzraum baut sich auf.
    • Sie werden aufgefordert, OpenSlides den Zugriff auf Ihr Mikrofon zu erlauben. Bitte geben Sie diese Erlaubnis. Es öffnet sich das Fenster des Videokonferenzraums.
    • Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kamera und Ihr Mikrofon ausgestellt sind.
    • Im Videokonferenzraum werden Sie unter anderem das Tagungspräsidium als Teilnehmer der Videokonferenz vorfinden. Bitte verfolgen Sie die Ansagen des Tagungspräsidiums und warten Sie ab, bis Ihnen das Wort erteilt wird.
    • Stellen Sie dann Kamera und Mikrofon an und beginnen Sie zu sprechen. Ihr Wortbeitrag wird live auf die Bühnenrückwand im Saal übertragen. Sie haben üblicherweise 3 Minuten Redezeit. Das Tagungspräsidium wird Ihnen einen Hinweis geben, wenn Ihre Redezeit dem Ende zugeht.
    • Haben Sie Ihren Redebeitrag beendet, klicken Sie unten auf die pinke Schaltfläche "Konferenz beenden". Damit gelangen Sie automatisch zurück zum Livestream und können die nächsten Redner dort verfolgen.

    Unterstützung

    Sie haben Fragen zum Antragsprozess mit OpenSlides oder benötigen Unterstützung? Dann wenden Sie sich gern an Daniel Dombrovsky (E-Mail: daniel.dombrovsky@fdp.de, T 030 284958-33) oder an Marie-Christine Götz (E-Mail: marie-christine.goetz@fdp.de, T 0172 5831421).