Bundestagswahlprogramm

2017 ist das entscheidende Jahr – für uns Freie Demokraten, aber vor allem für unser Land. Wo andere nur die Herausforderungen wahrnehmen, sehen wir ein Land voller Kraft und Gestaltungswillen. Ein Land, das platzt vor Ideen und voller brachliegender Potenziale.

Wir sehen die Chancen unserer Zeit. Möglichkeiten, die darauf warten, von uns beim Schopfe gepackt zu werden – wenn man sich nicht von Angst, sondern von German Mut leiten lässt.

In den letzten Jahren waren wir zum Zuschauen verdammt. Das wollen wir bei dieser Bundestagswahl ändern. Mit unserem Programm setzen wir auf die ungeduldige Mitte. Gemeinsam sagen wir: Schauen wir nicht länger zu!

Der Weg zum Programm

er Weg zum Wahlprogramm war lang: Er führte über den Leitbildprozess, die Eisbrecher-Wahl und die Länderwende. Dann folgte die letzte Etappe auf dem Weg zur Bundestagswahl: Der Bundesparteitag auf dem die Freien Demokraten das Bundestagswahlprogramm beschlossen haben.

In bewährter Tradition haben viele Mitglieder die Möglichkeit genutzt, sich in einer ersten Phase an der Ausarbeitung des Wahlprogramms auf meine-freiheit.de zu beteiligen. Dort konnten bis Ende Juli 2016 über 200 fachlich-politische Forderungen diskutiert, kommentiert und ergänzt werden. In einem nächsten Schritt wurden daraus erste Textbausteine geformt. Im September folgte dann eine große Umfrage unter den per E-Mail erreichbaren Mitgliedern, an der sich fast 11.000 Freie Demokraten beteiligt haben. Auf dem Freiheitskonvent am 13. November 2016 wurde weiter intensiv am Bundestagswahlprogramm gearbeitet.

Im Anschluss begann die nächste Phase der Mitgliederbeteiligung auf meine-freiheit.de. In dieser hatten auch Nicht-Mitglieder die Möglichkeit, sich einzubringen. Das Präsidium der FDP hat dann entschieden, die finale Ausformulierung des Bundestagswahlprogramms Anfang 2017 abzuschließen. Das letzte Wort hatte dann der 68. Ord. Bundesparteitag in Berlin.

Nach vier Jahren ohne FDP im Deutschen Bundestag ist eines klar: Deutschland hat nur eine liberale Partei – und das sind die Freien Demokraten. Wir gehen deshalb selbstbewusst, aber nicht mit Übermut in den vor uns liegenden Wahlkampf.

Wir freuen uns darauf,  mit Ihnen gemeinsam für einen Politikwechsel in unserem Land zu streiten und dafür zu sorgen, dass die FDP ab September wieder im Deutschen Bundestag vertreten ist!