Pressemitteilung

STRACK-ZIMMERMANN: Cannabis-Legalisierung muss auf die politische Agende

Über Cannabis-Legalisierung.

Zum Beginn der heutigen Konferenz „Cannabis Normal!“ des Deutschen Hanfverbands erklärt die stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann:

„Auf der diesjährigen Konferenz des Deutschen Hanfverbandes stellen Experten vor, was die Regierung längst hätte selbst tun müssen: Ein wissenschaftlich belegtes Legalisierungsszenario von Cannabis in Deutschland. Die Vorteile liegen bereits seit Langem auf der Hand.

Eine Legalisierung von Cannabis würde den Schwarzmarkt in weiten Teilen austrocknen und zuallererst die Justizbehörden entlasten. Der Präsident des Bundes Deutscher Kriminalbeamter hat sich deshalb mehrmals für eine Legalisierung ausgesprochen. Zudem würde die Legalisierung von Cannabis und Abgabe in lizensierten Shops bzw. Apotheken Milliarden an neuen Steuereinnahmen generieren. Dieses Geld könnte wiederum gezielt in wirklich sinnvollen Jugendschutz und Präventionsmaßnahmen investiert werden.

Wir Freie Demokraten fordern insbesondere die Union auf, ihr antiquiertes und widerlegtes Weltbild hinter sich zu lassen und im Bundestag einer Legalisierung zuzustimmen. Einen entsprechenden Antrag haben wir Freie Demokraten bereits eingebracht.“

Zur Übersicht Pressemitteilungen