Sie sind hier

Female Agenda

Mehr Chancen durch Vielfalt

Liberale Politik bedeutet Vielfalt: Die FDP ist im vergangenen Jahr stark gewachsen und hat viele neue Mitglieder erhalten. Diese wollen mitdiskutieren, wie wir besser werden können, was wir anpacken müssen. Doch dabei fällt auf: Der Anteil an Frauen bei den Freien Demokraten ist viel zu gering: Nur gut jedes fünfte FDP-Mitglied ist weiblich. Und so bleiben viele Themen unterrepräsentiert. Das wollen wir ändern!

Abschlussbericht zum Thema „Frauen in der FDP“

Die FDP hat sich auf die Ursachensuche für die niedrige Repräsentationsquote von Frauen in der FDP gemacht. Dazu hat das Hans-Dietrich-Genscher-Haus im Zeitraum vom 3. bis zum 8. Mai 2018 weibliche FDP-Parteimitglieder online nach ihrem politischen Engagement, ihrer persönlichen Situation und nach ihrer Meinung und Einschätzung zum Thema „Frauen in der FDP“ befragt. Die Ergebnisse dieser Umfrage werden in diesem Bericht von Ina E. Bieber vorgestellt.

Die zentrale Erkenntnis ist: Gerade die vielen neuen weiblichen Mitglieder bringen eine hohe Motivation mit und wollen sich für die Freien Demokraten und mit ihnen engagieren. 42 Prozent der befragten weiblichen Parteimitglieder, die an der Umfrage teilgenommen haben, sind daran interessiert, ein politisches Amt zu übernehmen. Allerdings engagieren sich laut Umfrage die weiblichen Mitglieder in der FDP häufig deshalb nicht, weil sie andere Prioritäten beruflich oder privat setzen beziehungsweise die Prozesse und Arbeitsweise der Partei als „zu männlich“ empfinden.

Chancen durch Vielfalt: Zwischenbericht

Wir Freie Demokraten nehmen mangelnde Fairness gegenüber Frauen in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik nicht hin und setzen uns für eine konsequente Gleichberechtigung und Gleichbehandlung von Frauen und Männern ein. Wir stellen den einzelnen Menschen in den Mittelpunkt, wir fördern eine Kultur der Wertschätzung und Vielfalt. Wir streben eine Politik an, die alle Geschlechter einbezieht, sich aber nicht in Abgrenzung versteht. Es geht uns nicht um „Frau gegen Mann“, sondern um „Frau und Mann“. Es geht uns um alle.

Wir haben den politischen Anspruch, auch innerparteilich das vorzuleben, was wir für die Gesellschaft fordern. Dass wir aber vielfach als eine männlich dominierte Partei wahrgenommen werden und mehrheitlich sind, gibt Anlass zur Selbstkritik. Wir arbeiten an einer Agenda für mehr Vielfalt und Gleichberechtigung. Ein Anfang ist gemacht: Wir haben uns gefragt, wie wir die Freien Demokraten für Frauen attraktiver machen können. Und Sie haben geantwortet. Hier finden Sie einen Zwischenbericht.

Im Namen der vom Präsidium eingesetzten Arbeitsgruppe „Chancen durch Vielfalt“ laden wir Sie sehr herzlich dazu ein, sich in diesen Dialog einzubringen. Wir wollen der Gleichstellung und Gleichbehandlung der Geschlechter in allen Politikbereichen mehr Aufmerksamkeit widmen. Wir wollen dafür sorgen, dass zukünftig mehr Frauen in Führungsfunktionen und Gremien der Partei vertreten sind und die FDP insgesamt mehr weibliche Mitglieder und auch Wählerinnen gewinnt. Ihre Anregungen dazu sind uns sehr wichtig. Bitte sprechen Sie uns an oder schreiben Sie an vielfalt@fdp.de.